2016 Rezertifizierung Osteologe DVO
Verleihung durch den Dachverband Osteologie e. V. (DVO)

2015 Rheumatologisch fortgebildeter Orthopäde (RhefO 2015)
Akademie Deutscher Orthopäden

2013 Gemeinschaftspraxis mit Dr. med. Dietram März, Chirurg, Unfallchirurg, D-Arzt

2012 Rezertifizierung Osteologe DVO
Verleihung durch den Dachverband Osteologie e. V. (DVO)

2011 Schirmherr der Arbeitsgemeinschaft Roth-Schwabach der Deutschen Rheumaliga

2008 Anerkennung der Zusatzbezeichnung Akupunktur
Verleihung durch die Bayerische Landesärztekammer

2008 Akupunktur B-Diplom
Nach erfolgreichem Abschluss der Vollausbildung wird am 27.10.2008 das B-Diplom der Forschungsgruppe Akupunktur verliehen.

2007 Osteologische Schwerpunktpraxis

Die Praxis bietet den Patienten komplette osteologische Erst- und Folgeuntersuchungen auf der Grundlage der jeweils aktuellen DVO-Leitlinien an. Die Basis-Diagnostik umfaßt eine differenzierte Anamnese, klinische Untersuchung, Labordiagnostik, digitale Röntgendiagnostik und DXA-Messung, die Therapie die medikamentöse Prophylaxe und Basistherapie, die spezifische Pharmakotherapie, physikalische Therapie, Physiotherapie und die erforderliche orthopädietechnische Versorgung.

2006 Digitale Knochendichtemessung
Um eine leitlinienorientierte Diagnostik und Therapie der Osteoporose durchführen zu können, ist nach den aktuellen Leitlinien 2006 eine Knochendichtemessung mit DXA (DEXA) unverzichtbar. Im Dezember 2006 wird daher ein digitales Knochendichte-Messgerät der neuesten Generation in Betrieb genommen.

2006 Digitale Röntgendiagnostik
Nach dem Umzug wird die Praxis auf digitales Röntgen umgestellt. Im Vergleich zur herkömmlichen Röntgendiagnostik ist eine deutlich geringere Strahlenbelastung möglich. Durch eine Mitbenutzung der Röntgenanlagen der Kreisklinik stehen die Bilder der Praxis in digitaler Form zur Verfügung.

2005 Umzug in neue Räume
Zum Jahreswechsel 2005/ 2006 wird die Praxis in das Gesundheitszentrum an der Kreisklinik Roth verlegt. Die Praxis ist nun unmittelbar an öffentliche Verkehrsmittel angebunden und behindertengerecht über Rampen und einen geräumigen Aufzug erreichbar. Die hellen und freundlichen Räume bieten bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter der Praxis.

2005 Zertifikat Osteologe DVO
Verleihung durch den Dachverband Osteologie e. V. (DVO)

2005 Qualitätsmanagement

Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2000 für die Einführung und Anwendung des Qualitätsmanagementsystems

2002 CO2-SIT (Subkutan-Injektions-Therapie mit Kohlendioxid-Quellgas)
Zur Behandlung von Beschwerden über Muskeln, an Sehnen und Sehnenansätzen wird die Therapie mit Kohlendioxid-Quellgas eingeführt.

2001 ESWT
Die extrakorporale Stosswellentherapie zur Behandlung von Sehnenansatz-Beschwerden steht zur Verfügung (z. B. Fersensporn, Kalkschulter, Tennisellbogen).

2000 HydroJet® Medical
Die physikalische Therapie wird durch die Wasserdruckstrahl-Behandlung auf dem HydroJet ergänzt. Damit lassen sich Beschwerden durch verspannte Muskeln der Brust- und Lendenwirbelsäule sehr erfogreich lindern.

1996 Akupunktur A-Diplom
Mit dem A-Diplom der Forschungsgruppe Akupunktur wird das Therapieangebot erweitert.

1995 Einführung einer elektronischen Dokumentenverwaltung
Eingegehende und alle bereits vorhandenen Berichte und Befunde werden über einen Scanner eingelesen und sind dadurch an jedem EDV-Arbeitsplatz aufrufbar. Die "papierlose" Praxis wird Realität.

1993 Praxisgründung
Die Praxis wird Ende September 1993 als Einzelpraxis eröffnet. Von Beginn an wird die Patientenkartei elektronisch geführt.