Zur Diagnostik orthopädischer Erkrankungen gehört die Erhebung der Vorgeschichte der Beschwerden.

In Abhängigkeit von den Beschwerden schließen sich weitere Untersuchungen an. Der nächste Schritt ist eine körperliche Untersuchung mit manualmedizinischer Diagnostik.

Falls erforderlich folgen bildgebende Untersuchungen. Ultraschalluntersuchungen können Veränderungen der Weichteile, Röntgenbilder der knöchernen Strukturen darstellen und Knochendichtemessungen Minderungen der Knochensubstanz erfassen.